Leona, 25, Eschweiler: Junge Mutter sucht netten Lover

So nun bin ich letzten Ende doch im Internet gelandet. Für mich scheint es keine andere Wahl zu geben um mich ein amouröses Abenteuer zu stürzen, auch wenn so etwas gerne auch offline anbahne.

Aber was soll man als junge, alleinerziehende Mutter machen? Auf einmal gestaltet sich alles viel schwieriger als in der früheren kinderlosen Zeit.
Man hat eigentlich nie Zeit zum ausgehen oder für sich selbst. Wenn man sich mal mit jemanden verabreden möchte, dann muss man das immer von langer Hand planen und organisieren um mal einen babyfreien Abend zu haben.

So lernt es sich schlecht potentielle neue Lover kennen. Zumal man als Mutterwesen nicht gerade in der Beliebtheitsskala der männlichen Welt aufsteigt.
Viel mehr fühlt man sich eher unsichtbar oder gar als ob man eine ansteckende Krankheit hat. Sobald man sein Kind erwähnt machen sie die Kerle in Sekundenschnelle aus dem Staub. Dabei möchte ich selbst doch gar keine feste Partnerschaft, sondern lediglich eine geile Bettgeschichte.

Und dann muss man sich auch noch blöde Dinge gefallen lassen – vor allem online.
Ich kann schon nicht mehr zählen, wie oft ich schon gefragt, ob man an meinen Milcheutern saugen dürfe, oder ob ich Muttermilch verkaufen würde. So ein Scheiß! Würde ich nie machen. Bin ja offen, aber so etwas ist selbst mir zu pervers.

Außerdem werde ich oft gefragt, ob meine Vagina nicht total ausgeleiert sei, so dass man gar nichts spürt, wenn man mit mir schlafen würde.
Nein, die werten Herren, ich bin untenrum wieder ganz normal eng und geschmeidig! Hat sich dank intensivem Training wieder alles zurückgebildet und sogar verbessert. Ich könnte deinen Schwanz mit meine Vaginalmuskulatur festhalten oder sogar in mir drinnen durch meine Muskeln zum Abspritzen bringen. Ja, da werden sie alle hellhörig und geil.

Bitte verschont mich doch in Zukunft mit solch idiotischen Anfragen!

Mir geht es einfach nur darum überhaupt wieder etwas Sexleben zu haben und dies am liebsten mit einem zuverlässigen Lover, der sich auch terminlich auf meinen engen Terminkalender einstellen kann.
Wir können uns gerne nett miteinander unterhalten und uns auch etwas mögen, aber weitergehende Emotionen sind bei mir tabu.
Ich habe genug von der Liebe, die mich nur ins Chaos geführt hat.
Aber ich denke eine reine Bettbekanntschaft sollte für die meisten männlichen User kein größeres Problem darstellen.

Lass uns hier etwas näherkommen, ein paar Mails tauschen, eine Runde chatten und dann entscheiden, ob man beide auch Bock auf das intime Miteinander haben.

Übrigens das Arschgeweih, dass man auf meinem Profilfoto erahnen kann ist eine Jugendsünde, die leider nicht mehr weggeht, aber zu der ich dennoch stehe. Ich habe aber auch noch andere Tätowierungen, die du ja vielleicht in naher Zukunft selbst entdecken kannst.
Solltest du auch Tattoos haben, dann gefällt mir das schon mal sehr gut, ist aber kein zwingendes Kriterium um Verbindung aufzunehmen.

Gratis Anmelden und alles sehen