Tabea, 40, Schwerin: Ich vögele gerne in Latex

Ich habe meine Latexfaible erst recht spät entdeckt und zwar mit 35 Jahren. Ein damaliger Bekannter mit dem ich hin und wieder geschlafen habe hat die Idee mich mal in Latex zu kleiden. Fand das erst etwas pervers und seltsam, aber wir dann mal aus Spaß zusammen in einen Sexshop gegangen sind und ich zum ersten Mal Latex anprobiert hatte, habe ich gleich gemerkt wie angenehm und erregend das Gefühl darunter ist. Genauer gesagt finde ich dieses Gefühl unbeschreiblich anregend.

Vor allem wenn man Sex in Latexkleidung hat wird das Liebespiel noch intensiver. Irgendwann ist alles glitschig von Schweiß und Körpersäften. Also ich mag das sehr. Mittlerweile besitze ich sogar einen Ganzkörperanzug inklusive Latexmaske mit Augen- und Mundöffnungen, die man auch verschließen kann. Ein Blowjob mit Maske ist auch eine geile Angelegenheit. Sobald man das trägt fühlt man sich so entmenschlicht und dadurch auch enthemmt, denn man ist nur noch eine tabuloses Fetischobjekt und kein Mensch mehr. Dieser Aspekt gefällt mir auch sehr gut.

Auch wenn man so Fesselspiele macht, bei denen vorzugsweise ich ans Bett gebunden werde, steigt meine Geilheit ins Unermessliche. Vor allem wenn man dann noch die Augenbind an die Maske macht und den Knebel in meinem Mund fixiert. Blind und stumm kann man nur noch schwitzend und geil in seinen Gummiklamotten daliegen während einer andere mit meiner Erregung spielt und mich schließlich nach seinen eigenen Vorstellungen durchvögelt. Dabei komme ich regelmäßig mehrmals zum Orgasmus.

Ich würde mich gerne mit Gleichgesinnten verabreden und über dieses Thema und das geile Material fachsimpeln. Und natürlich ist da auch der Hintergedanke im Kopf, dass man je nachdem, vielleicht auch früher oder später etwas miteinander spielt…

Gratis Anmelden und alles sehen